30.01.2016

ESTÈE LAUDER DOUBLE WEAR FOUNDATION REWIEW & Make Up Of The Day


Seit einer guten Woche benutze ich jetzt schon die "Double Wear" Foundation von Estée Lauder und ich schwebe auf Wolke 7 ♥ Es gab zwar schon einige Foundations, die ich sehr mochte und die auch was Finish, Preis/Leistung und so weiter gepasst haben. Aber es hat bis jetzt wirklich immer irgend etwas gefehlt. Gefühlt musste ich mir alle paar Tage eine neue Flasche kaufen, weil sie entweder so schnell leer waren, oder ich im Gesicht viiiel dunkler oder einfach zu rosa war... Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass ich so auch monatlich ein halbes Vermögen für Foundation ausgegeben habe. Und die meisten davon liegen seit dem kaum benutzt in Schubladen.

Deshalb habe ich mich jetzt endlich überwunden und 36 € für die Double Wear Foundation bezahlt. Tja, im Nachhinein ist man immer schlauer: WIESO HABE ICH SIE NICHT SCHON FRÜHER MAL GETESTET?!?!?! Ich übertreibe kein Stück, wenn ich sage, dass ich zum allerersten Mal ein Make Up gefunden habe, das zu 100% meinem Hautton entspricht. Ich habe kein Problem mehr, dass Hals, Ohren oder Hände aussehen, wie von einem anderen Körper. Alles passt zusammen! Und weil ich sooo zufrieden damit bin und ich denke, dass sich viele vielleicht auch 3 oder 5 mal überlegen, bevor sie so viel Geld für Make Up ausgeben, möchte ich heute meine Gedanken dazu mit euch teilen.
(Mein Hauttyp: Mischhaut -> ölig in der T-Zone und trocken um Augen und Wangen)

Farbauswahl & Preis
Die mit Abstand größte Farbauswahl findet ihr auf Lookfantastic.de. Hier könnt ihr zwischen 30 Nuancen wählen, statt beispielsweise 13 auf der Estée Lauder Webseite, oder 12 auf Douglas.de. Auch der Preis ist dort mit knapp 38€ deutlich günstiger, als auf den anderen Seiten, oder im Laden. Meine Farbe ist 1W1 Bone, die ich (zu dem Preis) bis jetzt nur auf Lookfantastic.de gefunden habe.

Flacon & Geruch
Das wohl "größe" Manko ist bekannterweise der fehlende Pumpspender. Allerdings finde ich das bei dem Preis zwar nervig, aber definitiv kein großes Problem. Ich hatte daheim noch einen leeren Primer von Max Factor (Face Finity.. mein absoluter Lieblingsprimer!). Von dem habe ich kurzerhand den Pumpspender gekürzt und seit dem benutze ich ihn für die Foundation. Dass man sich also extra den von Mac kaufen muss ich Blödsinn.. Ihr habt ganz sicher einen daheim, der genauso passt ;) Ansonsten ist das Design sehr ansprechend durch das matte Glas und wirkt sehr hochwertig.
Der Geruch erinnert ein kleines Bisschen an Lack oder Farbe, aber das verfliegt in wenigen Minuten und stört mich persönlich überhaupt nicht.

Auftragen & Finish
Wichtig vor dem Auftagen: Feuchtigkeitscreme verwenden (ich benutze dafür den Effaclar H: Multi-Compensation Soothing Moisturizer von LaRoche-Posay).
Meine Lieblings Methode zum Auftragen ist definitiv mit einem feuchten Make Up Schwamm. Ich benutze am liebsten den von Real Techniques, den ihr für etwa 6 € bekommt. Aber auch der von Balea ist meiner Meinung nach super. Wichtig ist hier nur, dass ihr den Schwamm so oft wie möglich gut wascht. Ich nehme dazu immer mein Make Up Entferner Waschgel.
Durch das Auftragen mit dem Schwamm ist das Finish nicht so maskenhaft und platt, was es meiner Meinung nach mit Pinsel und Händen schnell werden kann. Ich trage immer zwei sehr dünne Schichten auf und bin damit mehr als zufrieden. Die Haus wirkt sehr natürlich, minus die Unreinheiten und selbst übel aussehende Makel werden sehr gut abgedeckt. Zum Schluss pudere ich noch leicht mit dem Stay Matte Puder von Rimmel.
Das Finish ist damit matt, aber nicht platt!

Haltbarkeit
11 von 10 Punkten :D Und das meine ich ernst. Ich hatte wirklich sehr hohe Erwartungen, was die Haltbarkeit angeht und habe das ganze auf Herz und Nieren getestet! Selbst nach dem Sport sieht das Make Up einfach super aus. Die einzige Stelle, an der ich an manchen Tagen auffrischen, bzw nach pudern musste, war um meine Nase herum. Allerdings war auch das nie wirklich notwendig.
Länger kann eine Foundation meiner Meinung nach nicht halten! Ich denke mit dieser Foundation könnte man sogar Schwimmen gehen!

-> klitzekleiner "Nachteil": Sie hält so gut, dass ich abends jetzt doppelt reinige um wirklich alles wieder runter zu bekommen. Aber damit kann ich leben :)


So... ich hoffe ich konnte euch die Bedenken nehmen und falls ihr auch auf der Suche nach der perfekten Foundation seid, kann ich euch diese absolut empfehlen!!! Das Geld lohnt sich für mich zu 100% und ich werde sie definitiv wieder bestellen!

Mein tägliches Make Up (mit Links)

Was ist eure Lieblings Foundation?
Kennt ihr die Double Wear schon? Was haltet ihr davon?

12.01.2016

PUMPKIN CUPCAKES WITH CINNAMON CREAM CHEESE FROSTING {recipe}

Vor einiger Zeit habe ich schon mal ein Rezept für super leckere Schoko Cupcakes mit euch geteilt. Und da ich ein absoluter Fan von Cupcakes in allen Variationen bin, habe ich zu Weihnachten gleich nochmal welche gebacken. Diesmal allerdings etwas ganz besonderes. Jedenfalls für mich. Ich habe nämlich ein Rezept gefunden, das nicht nur viele leckere Gewürze, sondern auch richtigen Kürbis beinhaltet. Und ich liiiiiiebe es!
Ich muss zugeben, am Anfang war ich definitiv skeptisch. Ich hatte nämlich schon mal ein ähnliches Rezept für einen Kastenkuchen gefunden. Und das war tatsächlich fast ungenießbar oO Es war matschig, hat sehr deftig geschmeckt und kein bisschen nach Kuchen. Und trotzdem hatte ich nicht aufgegeben und ein anderes Rezept ausprobiert und etwas abgewandelt. Und das Ergebnis präsentiere ich euch heute :)

Zutaten Muffins                            Zutaten Frosting
- 280 g Mehl                                 - 230 g Frischkäse
- Priese Muskat                             - 60 g Butter
- Priese Ingwer                              - 360 g Puderzucker
- Priese Nelken                              - 1 TL Vanille Extrakt
- Priese Piment                              - 2 TL Zimt
- 1 TL Backpulver
- 200 g Zucker
- 50 g brauner Zucker
- 2 Eier (Raumtemperatur!)
- 180 ml Milch
- 200 g Kürbis (zB. Butternut)           ... ergibt 48 Stück :)



Für die Muffins schneidet ihr den Kürbis in kleine Stücke und kocht ihn bis er weich ist. Das ganze dann pürieren und zur Seite stellen, damit das Püree abkühlen kann. Währenddessen gebt ihr zuerst Mehl, alle Gewürze und das Backpulver zusammen und vermischt es gut miteinander. In einer zweiten Schüssel schlagt ihr Zucker, braunen Zucker und Eier zu einer cremigen Masse und gebt anschließend die Milch und das abgekühlte Püree dazu. Als letztes trockene und feuchte Massen zusammen geben und gut mixen. Den Teig dann mit in die Muffinförmchen geben und bei  190°C für 10 Minuten backen und anschließend gut abkühlen lassen.
Die schmecken übrigens auch ohne Topping super lecker und saftig ;)


Das Frosting ist auch super einfach :) Einfach Frischkäse und Butter schön lange aufschlagen, bis es eine einheitliche Masse ist, dann den Puderzucker nach und nach unterm Mixen zugeben und am Schluss noch mit Vanille und Zimt verfeinern und mixen bis alles schön fluffig ist. Es schmeckt himmlisch ♥
Gebt das Frosting dann am besten noch für eine Stunde in den Kühlschrank. Dann ist das dekorieren damit am Ende leichter.

Vielleicht habt ihr ja mal Lust sie nach zu backen. Ich würde mich sehr freuen und hoffe sie schmecken euch so gut wie mir ♥

Was sind eure lieblings Cupcakes?

06.01.2016

DOUGLAS HAUL MIT VIELEN GOODIES {beauty}

Lang lang ist´s her... Ich weiß nicht was los war, aber ich hatte in letzter Zeit einfach keine Lust auf soziale Medien. Es hatte was, einfach nicht darüber nachzudenken, was ich wann fotografieren muss um dann darüber zu schreiben. Und das Frühstück einfach Frühstück sein zu lassen und direkt zu genießen, ohne davon ein schickes Instagram Bild zu bekommen :) Natürlich habe ich trotzdem hier und da mal ein Bild gemacht. Allerdings sind die eher für meine Fotoalben, als für den Blog. Auch auf Instagram war es deswegen so ruhig, wie noch nie. Aber das ändert sich jetzt wieder. Die Uni fängt wieder an und das bedeutet bei mir tatsächlich, dass ich wieder mehr Zeit und Inspiration für Blog und Co habe. Ich werde in den nächsten Wochen ein paar meiner Weihnachtsgeschenke vorstellen und einige neu entdeckte Rezepte mit euch teilen.
Jedenfalls hoffe ich, ihr hattet alle schöne entspannte Feiertage und seid fit und erholt ins neue Jahr gestartet?!

Mein erster Post des Jahres ist zwar recht unspektakulär, aber ich habe gerade einfach Lust darauf :) Ich habe die super Dezember-Angebote bei Douglas genutzt und ein bisschen was bestellt. Und meine Highlights daraus möchte ich euch heute zeigen. 



Zoeva Luxe Color Blush in Shy Beauty ist mein neuer go-to-Blush! Die Farbe ist super natürlich und wirkt richtig frisch und "strahlend". Die Pigmentierung ist perfekt und ein kleiner Hauch davon reicht vollkommen aus um das Make-Up zu vollenden. Ich habe seit dem keine andere Farbe mehr auf den Wangen getragen.

Burberry My Burberry habe ich schon seit meinem Geburtstag in groß. Dass jetzt diese Probe bei jeder Bestellung dabei gewesen ist war einfach super. Ich liebe den dunklen und eleganten Duft und habe ihn jetzt auch immer in der Handtasche dabei.

Zoeva 106/powder brush ist mein erster Zoeva Pinsel. Ich habe mich bis jetzt noch nie überwinden können so viel für einen Pinsel zu bezahlen... Jetzt ärgere ich mich, dass ich so lange gewartet habe. Er ist unglaublich weich, perfekt verarbeitet und fühlt sich beim Auftragen einfach toll an. Ich benutze ihn allerdings nicht für Puder, sondern für Blush. Das funktioniert aber auch einwandfrei.

NYX Matte Lipstick in perfect red & forbidden könnten unterschiedlicher nicht sein. Natürlich, die Farben sind sehr unterschiedlich.. aber auch so habe ich das Gefühl, zwei verschiedene Marken vor mir zu haben. Von forbidden bin ich leider sehr enttäuscht. Die Farbe ist leider ein Nude-Ton, der überhaupt nichts für meinen Hautton tut. Es sieht eher aus, als hätte ich mir Concealer auf die Lippen gepinselt. Was mich aber am meisten stört ist die Konsistenz. Er ist irgendwie krisselig und wird sehr fleckig! Ich habe ihn direkt wieder abgeschminkt und dann zu perfect red gewechselt. Und diese Farbe ist tatsächlich das perfekte Rot und auch sonst bin ich davon sehr begeistert! Er lässt sich super auftragen, ist perfekt matt ohne sich trocken anzufühlen und hält wirklich ewig. Den kann ich also nur empfehlen.

NYX Stay Matte But Not Flat Foundation in Ivory & Nude waren ein Versuch endlich eine gelbstichige, helle Foundation zu finden.. Ich komme allerdings trotz wirklich guter Farbe einfach nicht damit zurecht. Die Foundation schwimmt irgendwie auf meiner Haut und trocknet dann sehr fleckig und cakey. Sehr schade und wieder rausgeschmissenes Geld. Jetzt werde ich wohl doch noch einmal in einen Laden gehen und mich beraten lassen.

EOS Lipbalm in Summer Fruit war als Goodie mit bei der Bestellung, was ich super fand. Ich tiegere nämlich seid sie im Laden aufgetaucht sind um sie herum und war immer zu geizig und zu misstrauisch um sie zu kaufen. Ich muss sagen, auch jetzt bin ich nicht wirklich davon überzeigt. Ich finde das Auftragen irgendwie seltsam und auch die pflegende Wirkung kann ich nicht so ganz spüren.. Ich habe ihn zwar in meiner Handtasche, allerdings nur neben meinen alten Pflegestiften ^^

Alterna Haircare Caviar CC Cream war auch als Extra mit dabei und ist ganz okay als Haarmaske. Ich benutzte es etwa einmal die Woche in Kombination mit einem anderen Gel für bessere Kämmbarkeit, denn das schafft die CC Cream irgendwie nicht. Allerdings fühlen sich die Haare danach schön gesund und schwer an. Schaden tut sie also schon mal nicht :)


So. Und das war´s jetzt mal wieder für heute. Ich hoffe ihr konntet etwas damit anfangen, wünsche euch einen wunderschönen Tag und endlich den ersten Schnee, damit die Ski-Sachen auch noch aus dem Keller können.

Über welches Weihnachtsgeschenk habt ihr euch denn dieses Jahr am meisten gefreut?

24.11.2015

SUPER HEALTHY VEGAN SNACKS

~ NASCHEN OHNE SCHLECHTES GEWISSEN ~


Eigentlich wollte ich ja Schuhe kaufen... oO

...aber dann war da dieser Bio Laden und ich stand wie ein kleines Kind vor den Regalen und hätte am liebsten jedes zweite Teil in den Korb gelegt. Ich konnte mich dann aber zum Glück doch zusammen reißen und habe nur begrenzt zugeschlagen. Jetzt lebe ich zwar weder vegan (noch nicht mal vegetarisch) und auf Schokolade und Zucker werde ich ehrlich gesagt auch nie verzichten können, aber ab und zu die Kalorienbomben und Suchtmacher gegen eine gesunde Variante zu ersetze, kann sicherlich nicht schaden. Deshalb habe ich mir eine kleine Auswahl an Leckereien ausgesucht, die ich in den nächsten Wochen mal testen werde.


Zum einen ein paar Gemüse Chips. Ich hatte zwar durch YouTube und Instagram schon davon gehört, allerdings habe ich noch nie welche im Laden gesehen. Deshalb habe ich auch gleich dreifach zugegriffen und bin super gespannt, wie das ganze schmeckt! Die pinken Gemüse Cracker sind zwar leider nicht ganz so schön pink, wie auf dem Bild, schmecken aber ganz okay. Sie hauen mich jetzt nicht vom Hocker und schmecken ein bisschen lasch, aber mit ein bisschen Aufstrich kann ich mir das wirklich gut vorstellen. Den Rest habe ich bis jetzt noch nicht probiert.


Die beiden Fruchtriegel waren suuuper lecker! Der Apfel-Zimt-Riegel von beond (Zutaten: Datteln, Cashew Nüsse, Apfel, Rosinen und Zimt) macht tatsächlich absolut satt (und glaubt mir, ich bin nicht schnell satt, wenn es um Süßes geht :D ) und schmeckt richtig gut. Das gleiche gilt für den Himbeer-Riegel. Genau die richtige Süße und mit Himbeeren liegt man bei mir eigentlich immer richtig (Zutaten: Äpfel, Weinbeeren und Himbeeren).
Von dem Dattel Kokos Konfekt habe ich auch gleich eine Kugel probiert. Die sind wirklich köstlich und auch einfach nach zu machen.. Zutaten sind 98% Datteln und 2% Kokos... Einfach gemixt und zu kugeln geformt. Und genauso schmecken sie auch.


Und dann ist da noch die Schokolade von Lovechock. Darauf habe ich mich definitiv am meisten gefreut! Den Pur/Kakaonibs Riegel habe ich schon probiert und der schmeckt sehr gut! Definitiv bitterer, als normale Zartbitter Schokolade, aber trotzdem lecker. Ich brauche davon nur ein kleines Stück und mein Heißhunger auf Schokolade ist gestillt. Und das will was heißen.. Schokolade vernasche ich normalerweise in größeren Mengen :) (Zutaten: Kakaomasse, Kakaobutter, Kokosblütennektar, Kakaonibs, Lucumapulver, Vanille und Meersalz)
Ich glaube der Mandel/Feige Riegel wird etwas süßer sein und vielleicht "normaler" schmecken. Das kann ich aber leider noch nicht sagen (Zutaten: Kakaomasse, Kakaobutter, Kokosblütennektar, Feigen, Mandeln, Rosinen, Lucumapulver, Maca Pulver, Anissamen, Vanille, Zimt und Meersalz). Maca Pulver und Anissamen machen mir hier allerdings zugegebenermaßen etwas Angst. Ich hoffe einfach, dass man das nicht all zu sehr raus schmeckt.
Die Schokolade mit süßen Kakaonibs und Meerzalz schmeckt sehr ähnlich, wie der Riegel. Ich finde sie sogar noch ein bisschen besser, weil sie dann doch trotz Salz ein bisschen süßer ist und die Konsistenz weniger körnig ist, weil nicht ganz so viele Kakaonibs drin sind (Zutaten: Kakaomasse, Kakaobutter, Kokosblütennektar, Datteln, Kakaonibs, Lucumapulver, Meersalz, Vanille).

Alles in allem bin ich also sehr zufrieden. Und ich denke ich werde jetzt auch in Regensburg mal auf die Suche nach einem Laden gehen, in dem ich auch solche Leckereien finde.

Was denkt ihr?
Esst ihr öfter mal solche gesunde Snacks?
Oder lebt ihr vielleicht sogar vegan?
Und was ist eure Lieblings-Süßigkeit?

11.11.2015

MINI SUCCULENT GARDEN {interior, DIY}


Ich liebe Kakteen!!!
Nicht nur, dass sie wunderschön aussehen, jedem Raum einen ganz besonderen Touch geben und recht günstig sind.. sie sind auch noch unkaputtbar :D Und das ist bei mir definitiv von Vorteil. Mein Daumen ist nämlich so grün wie ein Gänseblümchen... eine traurige Tatsache, die meine Mam schon mal zur Verzweiflung bringt. Aber zum Glück für mich und alle anderen, die es schaffen, jede noch so gutmütige Pflanze entweder zu ertränken oder verdursten zu lassen, gibt es Kakteen ♥ Wir müssen also nicht zu schäbig ausgestanzten kunterbunten Plastikblumen greifen, oder ganz auf frisches Grün verzichten, sondern können unsere vier Wände auch nach Lust und Laune bepflanzen. Und was ein Glück.. jetzt ist das ganze auch noch voll im Trend, ha :D




Für meinen kleinen Kakteen-Garten habe ich eine große runde Glasschale, weiße Dekosteinchen in zwei verschiedenen Größen, Kakteenerde und viele kleine und mittlere Kakteen gekauft. Alles aus dem Gartencenter. Da gibt es ja meistens auch eine Schnick-Schnack-Deko Ecke und man muss nicht mit den schweren Tüten von Laden zu Laden laufen. Ihr könnt natürlich auch die Steine weg lassen, oder statt dessen Tongranulat nehmen.. In meiner Wohnung ist allerdings fast alles weiß, weshalb ich mich für die helle Variante entschieden habe. Auf den Bildern sieht die dunkle Erde zu dem frischen Grün allerdings fast besser aus, muss ich sagen. Aber in Natura wäre das für mich dann doch zu dunkel gewesen..

Wenn ihr alles habt, gebt ihr einfach eine dünne Schickt Steine (oder Granulat) in die Schale, dann die Erde drauf und die Kakteen vorsichtig umtopfen. Ich habe dazu einfach zwei Gabeln benutzt. Mit einer großen Pinzette geht es natürlich auch :) Und manche kann man auch einfach so anfassen. Das merkt ihr aber schnell selbst :D
Wenn euch die Position gefällt alles mit Erde etwas fest drücken und zum Schluss noch vorsichtig die Steine verteilen. Das ist etwas fieselig, an den Stellen, an denen die Kakteen sehr eng zusammen stehen, aber mit einem kleinen Löffel geht es ganz gut.

Jetzt müsst ihr nur noch alle paar Wochen dran denken sie ein bisschen zu gießen: et voilá ♥


Na, was sagt ihr dazu? Seid ihr dem Trend auch gefolgt?
Oder ist euer Daumen etwas grüner und ihr könnt euch ohne schlechtes Gewissen an "echte" Pflanzen wagen? ^^